Zwischen Neckar und Alb

Polizei fasst Sträfling auf der Flucht

Ein geflohener Sträfling sorgte am Dienstagabend in Neuhausen auf den Fildern für Angst und Schrecken. Er bedrohte Polizisten und verschanzte sich in einer Garage in einem Wohngebiet – bis zum unblutigen Ende.

Neuhausen. Ein vom Landgericht Stuttgart wegen schweren Raubes zu einer mehrjährigen Jugendstrafe verurteilter 24 Jahre alter Sträfling war offenbar bereits am 11. Januar aus dem offenen Vollzug der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Hall geflüchtet. Am Dienstagnachmittag ergaben sich Anhaltspunkte, dass er sich im Raum Neuhausen aufhalten soll. Bei der Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, fanden die Polizisten den Flüchtigen. Der bedrohte einen Polizeibeamten mit einer Schusswaffe und flüchtete erneut. Mit Unterstützung von Spezialkräften konnte er dann in der Mörikestraße gestellt werden. Dort hatte er sich in einer Garage verschanzt und drohte damit, sich umzubringen.

Anzeige

Als die Polizisten mit dem Mann verhandelten, gaben sie auch Warnschüsse in die Luft ab, da es erneut zu einer Bedrohung kam. Nach Aussage des Polizeisprechers bestand zu diesem Zeitpunkt allerdings keine Gefahr für die Bevölkerung.

Gegen 19 Uhr überwältigten die Spezialkräfte den Mann und nahmen ihn fest. Er kam zurück in die Justizvollzugsanstalt. Verletzt wurde während des Einsatzes niemand.lp/tb