Zwischen Neckar und Alb

Preise für Musikschüler

Wettbewerb Die Musikschule Köngen/Wendlingen sahnt ab.

Köngen/Wendlingen. Mit großartigen Erfolgen für die Teilnehmer der Musikschule Köngen/Wendlingen endete der diesjährige Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, der in Paderborn stattfand. Das teilte die Schule in einer Pressemeldung mit.

Anzeige

Überhaupt in der höchsten Wettbewerbsstufe des größten deutschen Jugendwettbewerbs für das Musizieren anzukommen, sei fast schon Anerkennung und Ehre genug. Einen Bundespreis zu erringen, ist ein großer Erfolg, einen ersten Preis zu bekommen, sei die größtmögliche Belohnung für die erbrachten musikalischen Leistungen.

In der Ensemblewertung Altersgruppe IV reüssierten mit 19 Punkten und „sehr gutem Erfolg“ Anja Bickele, Mia Federmann und Klara Kaufmann als Querflötentrio. Einen zweiten Bundespreis erspielten im Klarinetten-Duo Elena Baursachs und Carla Schmid mit 23 Punkten.

Einen ersten Preis erhielt in der Altersgruppe VI die Sängerin Sonnhild Beyer, die, am Klavier begleitet von Felix Glang, 24 Punkte bekam, und ebenfalls im Fach Gesang erhielt Emily Sedlacek (Alte rsgruppe IV), begleitet von Musikschulleiter Jörg Dobmeier, mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten einen ersten Preis.

Diese großen Erfolge sieht die Musikschule als eine Bestätigung für die fachliche und menschliche Qualität ihres Unterrichts.pm