Zwischen Neckar und Alb

Projekte für eine starke Region

In der zweiten Förderrunde von „LEADER Mittlere Alb“ werden 300 000 Euro Fördermittel ausgelobt. Dafür können nun Anträge eingereicht werden.

Region. Nachdem in der ersten Beiratssitzung im April dieses Jahres sechs Projekte eine Förderung erhalten haben, läuft nun der zweite Förderaufruf. 20 Städte und Gemeinden aus vier Landkreisen im Aktionsgebiet Mittlere Alb profitieren von dem EU-Förderprogramm. In der zweiten Förderrunde werden 300 000 Euro EU-Mittel ausgelobt. Anträge können bei der LEADER-Geschäftsstelle in Münsingen eingereicht werden, Abgabefrist ist der 29. Juli.

Wer eine Projektidee einreichen möchte, sollte sich möglichst frühzeitig an die Geschäftsstelle in Münsingen wenden. Grundvoraussetzungen für die Förderung von Projekten sind im Regionalen Entwicklungskonzept zusammengefasst, in dem gemeinsam mit zahlreichen Akteuren Förderschwerpunkte für die Region Mittlere Alb festgelegt wurden.

Gesucht werden innovative Projekte aus den drei Handlungsfeldern „Lebenswerte Dörfer“, „Soziales und kulturelles Leben“ und „Regionale Wirtschaft“. Daneben sollen alle Projekte die Querschnittsziele Nachhaltigkeit, Bürgerbeteiligung, Interkommunale Zusammenarbeit, Inklusion und Integration in möglichst hohem Maße verfolgen.

Die Förderpalette reicht von kommunalen Projekten wie der Schaffung von Treffpunkten für Jung und Alt bis hin zu privaten Projekten, um Leerstand in den Dörfern zu reaktivieren. Nah- und Grundversorgung im Ländlichen Raum können ebenso Thema sein, wie die Förderung von innovativen Mobilitätsangeboten. Fördermöglichkeiten gibt es außerdem für Kunst und Kultur sowie die Qualifizierung von Frauen. Anträge stellen können Gemeinden, Privatpersonen, Vereine, Verbände und kleine Unternehmen.

Informationen gibt es im Internet unter www.leader-alb.de. Konkrete Projektbeispiele stehen auf www.netzwerk-laendlicher-raum.de.Die Regionalmanager sind zu erreichen unter den Nummern 0 73 81/40 29 7-02 und 40 29 7-01 sowie per E-Mail an markwardt@leader-alb.de und bartholl@leader-alb.de.pm

Anzeige