Zwischen Neckar und Alb

Rund um die Zitrone

Winterschutz: Zitruspflanzen und mediterrane Gewächse sind nicht frost- und winterhart. Es empfiehlt sich, sie ins Winterquartier zu bringen. Zitronenbäume etwa sollten bei fünf bis zehn Grad Celsius überwintert werden. Olivenbäume halten Temperaturen von bis zu minus zehn Grad aus. Wenn sie auf dem Balkon nahe beim Haus stehen, ist es möglich, sie bei moderaten Temperaturen draußen zu lassen. Überwinterung: Es gibt mehrere Möglichkeiten, Zitruspflanzen zu überwintern. Wer einen Wintergarten hat, sollte ihn bei acht Grad Celsius halten. Starke Temperaturwechsel, die bei strahlender Wintersonne möglich sind, vertragen die Kübelpflanzen nicht. Auch der Keller kann genutzt werden – aber nur mit genügend Licht. Wichtig ist, dass die Zitruspflanzen im Winter feucht gehalten werden. Rezept: Für Zitronengelee empfiehlt eine Aichwalderin zehn Zitronen. Davon sieben auspressen, drei schälen und das Fruchtfleisch stückeln. Dann so viel Wasser zugeben, dass die Mischung einen Liter Flüssigkeit ergibt. Ein Kilo Gelierzucker (Verhältnis 1:1) zugeben, aufkochen und drei Minuten sprudelnd kochen lassen. Heiß in Schraubverschluss-Gläser füllen und sofort verschließen. Schmeckt zu Käse.eli


Anzeige