Zwischen Neckar und Alb

Rundum-Betrieb im Bäckerhandwerk

Die Zahl der Bäckereibetriebe in Deutschland geht laut Johannes Schultheiss, der auch Landesinnungsmeister in Baden-Württemberg ist, seit Jahren konstant um etwa drei Prozent im Jahr zurück.

Derzeit gebe es bundesweit rund 12 100 verschiedene Betriebe. Allerdings sei die Zahl der Filialen (zwischen 40 000 und 50 000) relativ stabil geblieben, ebenso die Zahl der Arbeitsplätze. Mit rund 275 000 Mitarbeitern im Bäckerhandwerk gebe es nur etwa 0,7 Prozent weniger Personal als im Vorjahr.

Die Bäckerei Schultheiss ist im Jahr 1886, also vor 130 Jahren, in Murrhardt gegründet worden. Heute hat der Betrieb mit Sitz in Ostfildern-Nellingen 22 Filialen im Raum Esslingen, Plochingen, Ostfildern und Stuttgart-Ost und beschäftigt insgesamt etwa 180 Mitarbeiter. Laut Geschäftsführer Johannes Schultheiss werden die Rohstoffe für Brot und Brötchen möglichst komplett aus der Region bezogen, auf Backmischungen werde hingegen vollständig verzichtet.

Die Produktion bei Schult­heiss beginnt um Mitternacht und endet in der Regel um 12 Uhr mittags – weil Verkauf und Verwaltungsarbeit aber bis in den Abend hinein laufen, wird in dem Betrieb fast rund um die Uhr gearbeitet.mb

Anzeige