Zwischen Neckar und Alb

Schlendern durchs Museumsdorf

Beuren. Die Türen des Freilichtmuseums Beuren sind am Dienstag, 3. Oktober, geöffnet. Am Tag der Deutschen Einheit können Besucher zum Beispiel die Sonderausstellung „Die Dickkopfweizenstory oder wie man eine alte Sorte rettet“ im Bauernschloss aus Öschelbronn besuchen. In der Scheuer aus Gärtringen findet auch die Ausstellung „Typisch schwäbisch“ statt.

Außerdem ist an diesem Tag das Handarbeitsteam des Fördervereins Freilichtmuseum Beuren von 14 bis 17 Uhr im Hopfensaal im Bauernschloss aus Öschelbronn. Wer will, kann hier gemeinsam mit dem Handarbeitsteam häkeln, stricken oder sticken. Museumsgäste können auch eigene Handarbeiten mitbringen oder sich untereinander über Handarbeitstechniken austauschen. Auch für die Kleinen ist etwas geboten: Um 15 Uhr findet eine Tierfütterung im Freilichtmuseum statt. pm

1 Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es auf der Homepage www.freilichtmusuem-beuren.de, telefonisch unter der Nummer 0 70 25/9 11 90 90 oder per Mail an info@freilichtmuseum-beuren.de

Anzeige