Zwischen Neckar und Alb

Senioren erleben Oper virtuell

Foto:pr

Wendlingen. Momentan können auch im Wendlinger Seniorenzentrum Taläcker keine Live-Konzerte stattfinden. Die Leiter der Grinio-Akademie Köngen, Eve-Marie und Joachim Ulbrich, haben sich jedoch eine Alternative einfallen lassen, um den Bewohnern etwas Abwechslung in den Alltag zu bringen.

Sie haben in Absprache mit ihren Ensemble-Grinio-Kollegen dem Seniorenzentrum die DVD eines Live-Mitschnitts der von den Musikern für Kinder umgeschriebenen und gekürzten Oper „Die Zauberflöte“ zur Verfügung gestellt.

Die 45-Minuten-Fassung verfolgten die Bewohner abwechselnd in kleinen Gruppen am Fernseher mit großer Begeisterung.

Üblicherweise kommen die Akademieleiter mit den Grinio-Schülern ehrenamtlich regelmäßig ins Seniorenzentrum der Zieg­lerschen, um den Senioren in Nachmittagskonzerten eine Freude zu machen. Besonders bei Demenzkranken zeigen die Konzerte eine erstaunlich positive Wirkung. Das Erleben der gespielten Musikstücke weckt bei ihnen angenehme Erinnerungen an früher Gehörtes, und oftmals singen sie die Melodien mit. pm

Anzeige