Zwischen Neckar und Alb

Sonderausstellung zur Varusschlacht

Sonderausstellung zur Varusschlacht. Von Sonntag, 3. April, bis 3. August ist im Römermuseum in Köngen, Altenberg 3, ein Zinnfig

Zinnfiguren-Diorama zur Varusschlacht im Römermuseum in Köngen. Foto: pr

Von Sonntag, 3. April, bis 3. August ist im Römermuseum in Köngen, Altenberg 3, ein Zinnfiguren-Diorama zur Varusschlacht zu sehen. „Varus gib mir meine Legionen wieder“ soll Kaiser Augustus nach der verheerenden Schlacht im Teutoburger Wald ausgerufen haben. In der Varusschlacht wurde ein Achtel des Gesamtheeres des Römischen Reiches vernichtet. Vor Gram ließ sich Kaiser Augustus einen langen Bart wachsen. Das Museum präsentiert die Sonderausstellung mit einem Diorama, das in lebensechter Darstellung Szenen der Varusschlacht im Jahr 9 n. Chr. zeigt. Hunderte Soldaten und andere Figuren aus bemaltem Zinn stellen in einer nachgebauten Waldlandschaft am Rand des Kalkrieser Berges diesen Kampf nach. pm

Anzeige