Zwischen Neckar und Alb

Spieletipp: So macht nicht nur Kopfrechnen Spaß

Spielend lernen: Meine große Karten-Lernspiel-Box

Die "große Karten-Lernspiel-Box" ist schon für Kinder ab vier Jahren geeignet. Foto: Tanja Liebmann

Auf dem Tisch liegen 48 verdeckte Karten. Welche davon sind Paare? Um diese Frage geht es bei allen Spielen der Reihe „Meine große Karten-Lernspiel-Box“. Im Spiel für Kinder ab vier Jahren geht es darum, gleiche Formen oder auch Gegensätze zu finden. In der Box „Anlaute und Silben“ müssen Kinder von fünf Jahren an zum Beispiel das Apfelplättchen mit einem A verbinden oder das Kärtchen „Ze“ zur Karte „bra“ finden. Auch Konzentrations- und Logik-Übungen sind in einer Box zu finden. Toll für Grundschüler sind die beiden Rechen-Boxen der Reihe. In jeder Schachtel sind zwei Spiele enthalten – mit jeweils 48 Karten. 24 Karten zeigen Rechenaufgaben – zum Beispiel 11 plus 11 oder 46 minus 18. Auf den übrigen Karten stehen die Lösungen zu den Aufgaben. Wer ein passendes Kartenpaar aufdeckt, darf es behalten und ist nochmals dran. Wer schafft die meisten Karten? Prima! Meine große Karten-Lernspiel-Box – Das kleine Einmaleins/Plus und Minus bis 100 ist bei Loewe erschienen. Sie eignet sich für zwei bis vier Spieler ab sieben Jahren. Für Sechsjährige empfiehlt sich die Version „Plus und Minus bis 20/Verdoppeln und halbieren“. Tanja Liebmann ...

e iW reet anZhle- dun snEelchp:iRAeCee 3 Kia Hepmfkara aht shic iKdner ba ptsanmbeJrnhi;& snnKat du nie nnsnesdpea ilshu-pheztSSecac gudesa,thca ecienherns bie m.ossKo erW sewta cthus, ielgt mit end iSpelne vno gWfangol hlrierscD ipSel tmi rehnenscie ieb ,everusgrbnaR ndu hicsennere ebi ,aabH rig.hcit Ahcu ads eplSi ikelen eabR kecSo – nov dirahenR eSptau sti un,glegne encnerishe ieb imoAg nud enitgege Krdeni ba scseh rh.enJa