Zwischen Neckar und Alb

Spürnasen des DRK feiern Geburtstag

Festakt Die Rettungshundebereitschaft des DRK Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim wurde 1988 gegründet.

Seit drei Jahrzehnten ist die Rettungshundebereitschaft im Einsatz.Foto: drk
Seit drei Jahrzehnten ist die Rettungshundebereitschaft im Einsatz. Foto: drk

Kreis. 30 spannende und erfahrungs- sowie erfolgreiche Jahre liegen hinter der Rettungshundebereitschaft. Grund genug, zu diesem Geburtstag in die Stadthalle nach Neuffen einzuladen. Weit über 100 Gäste feierten in festlichem Rahmen mit der Rettungshundebereitschaft. Wie es die Ehrenamtlichen der DRK Kochgruppe Tischardt mal wieder geschafft haben, dass anstelle der 80 angemeldeten Gratulanten weit über 100 Gäste satt wurden und das Essen lobten, ist erstaunt zu Kenntnis zu nehmen und bleibt wohl deren Geheimnis.

Der Reigen der Grußworte wurde durch Dr. Klaus Schliz, stellvertretender Landesdirektor der Bereitschaften im DRK Landesverband, eröffnet. Er ging unter anderem auf die Gründung des Rettungshundezuges im März 1988 beim DRK Ortsverein Kirchheim ein und berichtete über die unerwartete, aber erfolgreiche Feuertaufe im Dezember 1988 beim Erdbebeneinsatz in Spitak. In den weiteren Grußworten gab es viel Lob und Anerkennung durch Rolf Siebert, Präsident des DRK-Kreisverbandes, und Kreisbereitschaftsleiter Andreas Schober.

Kreisbereitschaftsleiterin Heike Gönninger überreichte für jede Superspürnase ein kleines „Gschenkle in der Tüte“. Nun war die Zeit gekommen, dass Bereitschaftsleiter Nicolas Herdin sehr kurzweilig über die vergangenen 30 Jahre Rettungshundearbeit mit allen Tiefen und Höhen berichten konnte. In vielen Presseartikeln wurde ausführlich über die Erdbebeneinsätze berichtet, etwa 1988 in Armenien, 1992 in der Türkei und 1996 sowie 1999 in Ägypten. Der Redner berichtete aber auch über die nationalen Einsätze und nicht zuletzt über den meist nicht wahrgenommenen Aufwand für die Arbeit mit der Spürnase. Abschließend lud Nicolas Herdin zum Verweilen bei netten Gesprächen ein sowie zur Betrachtung der kleinen Ausstellung über die Ausstattung und Arbeit der DRK Rettungshundebereitschaft Nürtingen-Kirchheim in den vergangenen 30 Jahren. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Team von der DLRG Ostfildern-Denkendorf.

Alle Feiernden waren sich völlig einig in dem Wunsch, dass auch künftig noch so manches Hundegebell Menschenleben retten möge. drk

Anzeige