Zwischen Neckar und Alb

Stadtmuseum startet mit einer Entdeckungstour

Das Stadtmuseum im Gelben Haus in Esslingen. Foto: Daniela Wolf
Das Stadtmuseum im Gelben Haus in Esslingen. Foto: Daniela Wolf

Esslingen. Ab morgen öffnet das Stadtmuseum im Gelben Haus in Esslingen wieder nach der coronabedingten Schließung. Zunächst ist nur die Dauerausstellung zugänglich. Der Besuch ist zu den üblichen Öffnungszeiten möglich: dienstags bis samstags von 14 bis 18 Uhr, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr. Dabei dürfen sich nur bis zu 30 Besucher gleichzeitig im Haus aufhalten, unter Einhaltung der aktuellen Abstandsregeln und mit Mund-Nasen-Schutz. Veranstaltungen und Führungen entfallen bis auf Weiteres. Ab Samstag, 16. Mai, ist die Abschluss-Ausstellung des Projekts „Viele Teile, eine Stadt! Gemeinsam Stadt(teil)geschichten entdecken.“ geöffnet. In dieser Ausstellung lädt das Museum zu einer spannenden Reise durch die Esslinger Stadtteile ein - gemacht von Bürgern für Bürger. Besucher erfahren hier mehr über den Ablauf des Eingemeindungsprozesses von Berkheim, entdecken längst verschwundene Baudenkmäler Oberesslingens, beschreiten den langen Weg der Vereinigung der vier Stadtteile vom „Berg“ und erfahren, wie Neuankömmlinge auf dem Zollberg nach dem Zweiten Weltkrieg eine neue Heimat fanden. Zu dieser Ausstellung ist der Eintritt frei. pm


Anzeige