Zwischen Neckar und Alb

Sternsinger verlängern den Spendenzeitraum

Hilfe Das katholische Dekanat bedauert einen Einbruch beim Spendenergebnis im Landkreis Esslingen.

Dieses Jahr konnten die Sternsinger nicht von Tür zu Tür pilgern. Das Spendenergebnis ist entsprechend niedriger ausgefallen.
Dieses Jahr konnten die Sternsinger nicht von Tür zu Tür pilgern. Das Spendenergebnis ist entsprechend niedriger ausgefallen.

Kreis. Eigentlich würde jetzt bereits das Ergebnis der diesjährigen Sternsingeraktion feststehen, aber: Es gibt noch kein endgültiges Ergebnis. Was allerdings zum jetzigen Zeitpunkt ziemlich sicher ist, ist die Tatsache, dass vielerorts die Spendensumme weit unter der des Vorjahres liegt. Bisher kam etwa nur rund die Hälfte an Spenden zusammen als noch 2020. Ein Grund dafür ist sicher die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Schwierigkeiten bei der Sternsingeraktion.

Weil der Sternsingerbesuch dieses Jahr nicht persönlich möglich war, mussten die Organisatoren in den Kirchengemeinden vor Ort kreativ werden. Viele Gemeinden im Landkreis Esslingen verteilten Infoflyer, Segenstüten oder brachten auf digitale Weise den Segen ins Haus. So geschehen zum Beispiel in Wernau oder in Frickenhausen. Rund um Nürtingen wurden Caspar, Melchior und Balthasar sogar per Anhängertaxi durch die Straßen gefahren. Somit ging die Chance auf Unterstützung durch Spenden nicht gänzlich verloren.

Trotz all dieser Bemühungen erreicht das Ergebnis längst nicht dasselbe Niveau wie bei den persönlichen Besuchen. Weil aber die Kinder in aller Welt Unterstützung dringend benötigen, wurde die Sternsingeraktion bis zum Dienstag, 2. Februar, verlängert. Das Motto der Sternsinger 2021 lautet: „Kindern Halt geben . . . in der Ukraine und weltweit.“ Von den Spenden profitieren in diesem Jahr vor allem Kinder von Wanderarbeitern, die oft monatelang ihre Eltern nicht sehen, weil diese zum Arbeiten ins Ausland müssen. Viele davon auch als Pflegekräfte bei uns in Deutschland. Weitere Infos zum Kindermissionswerk und zur Verwendung der Spenden sind auf www.sternsinger.de zu finden. Dort kann man auch mit wenigen Klicks einen Betrag in die digitale Spendendose werfen.pm

Anzeige