Zwischen Neckar und Alb

Streiken vor der eigenen Haustür

Esslingen. Die beiden Esslinger Gruppen „Fridays for Future“ und „Parents for Future“ sowie das Esslinger Klimagerechtigkeitsbündnis rufen am morgigen Freitag, 24. April, zu Streikaktionen auf: Für eine wirkungsvolle Politik, die dem Ausmaß der Klimakrise gerecht werden soll.

Ziel ist es, sich trotz der aktuellen Einschränkungen am weltweiten Klimastreik zu beteiligen: „Unsere Demoschilder und Transparente platzieren wir sichtbar an Fenstern, an Balkons, an Briefkästen, am Arbeitsplatz, im Baum vor der Haustür, im Ladeneingang oder wo es sonst gut sichtbar ist“, sagt Dr. Anne Newball Duke von den „Parents for Future Esslingen“, „außerdem können alle mit Kreide auf der Straße vor der eigenen Haustür Botschaften hinterlassen.“ Dies seien zwar kleine, aber dennoch sehr wirkungsvolle Aktionen. Nach wie vor fordern die Bewegungen, dass zusätzlich zur Corona- auch der Klimakrise mit aller Handlungsbereitschaft und politischem Willen begegnet wird. pm

1 Informationen zum virtuellen Streik sind im Internet zu finden unter www.fridaysforfuture.de sowie unter www.parentsforfuture.de.

Anzeige