Zwischen Neckar und Alb

Tests nur nach Anmeldung

CAZ In Wernau darf man nur mit Code und Versicherungskarte vorfahren.

Am CAZ in Wernau bilden sich teils lange Schlangen. Foto: pr
Am CAZ in Wernau bilden sich teils lange Schlangen. Foto: pr

Wernau. Das Corona-Abstrich-Zentrum des Landkreises (CAZ) ist seit Dienstag, 20. April, an seinem neuen Standort auf dem erweiterten Festgelände in Wernau in Betrieb. Wie an der Messe Stuttgart funktioniert es als „Drive-in“. Das bedeutet, dass man das CAZ mit dem Auto anfahren kann und während des PCR-Tests im Auto bleibt. Die Organisatoren weisen aus gegebenem Anlass darauf hin, dass nur Personen getestet werden, die einen Code vorweisen können. Diesen vergeben Haus- und Fachärzte oder das Gesundheitsamt.

Berechtigt für eine Testung am CAZ sind Covid-19-symptomatische Personen sowie Kontaktpersonen. Die Kosten für den Test übernehmen die Krankenkassen. Das Testergebnis liegt spätestens nach bis zu 72 Stunden vor. pm

 

Info Die CAZ sind montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr geöffnet, in Wernau auch an Wochenenden, samstags und sonntags jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr, die Zufahrt ist ausgeschildert.

Anzeige