Zwischen Neckar und Alb

Theater: „Ziemlich beste Freunde“

Nürtingen. Die städtische Theaterreihe in der Nürtinger Stadthalle startet am Montag, 19. September, um 20 Uhr gleich mit einem Höhepunkt in die neue Saison: auf dem Programm steht „Ziemlich beste Freunde“, die Komödie nach dem gleichnamigen Kinoerfolg. Das Tournee-Theater Thespiskarren bringt den Stoff in einer Fassung von Gunnar Dressler auf die Bühne. In der Rolle des gelähmten Philippe ist der bekannte Schauspieler Timothy Peach zu sehen, Driss wird von Felix Frenken verkörpert.

Das Stück, das auf einer wahren Begebenheit beruht, erzählt die Geschichte zweier sehr unterschiedlicher Männer, die mit der Zeit „ziemlich beste Freunde“ werden. Der arbeitslose algerische Kleinkriminelle Driss will sich bei dem Vorstellungsgespräch nur eine Unterschrift für das Arbeitsamt holen. Denn an der Stelle als Intensivpfleger für den reichen querschnittsgelähmten Philippe ist er nicht interessiert. Doch es kommt anders und der erfolgreiche Geschäftsmann Philippe findet Gefallen an dem ruppig-frechen und doch auf seine Art sehr ehrlichen Driss. Karten sind beim Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Telefon 07022/ 9464-150 und an der Abendkasse erhältlich.pm


Anzeige