Zwischen Neckar und Alb

Tool gibt Orientierung

Beruf Bundesagentur für Arbeit hilft Jugendlichen bei ihrem Weg zum Job.

Symbolbild
Symbolbild

Region. „Es gibt Jugendliche, die wissen schon früh sehr genau, was sie einmal werden möchten und verfolgen dieses Ziel auch konsequent. Es gibt aber auch viele, die noch gar nicht wissen, wohin die berufliche Reise geht“, wirbt Karin Käppel, Leiterin der Göppinger Arbeitsagentur für das neue Tool „Check-U“. Dann hilft es, sich mit seinen Stärken und Talenten zu beschäftigen.

Ergänzend zur Berufsberatung bei der Arbeitsagentur kann man jetzt mit dem neuen Erkundungstool herausfinden, welche Stärken man hat und mit welchen der vielen Ausbildungsberufe und Studienfelder man sich bei der Berufsorientierung näher beschäftigen sollte. Unter www.check-u.de finden Jugendliche heraus, welche Ausbildungsberufe und Studienfelder zu ihnen passen. Der Test besteht aus mehreren Modulen. Es geht dabei um Fähigkeiten, soziale Kompetenzen, Interessen und berufliche Vorlieben. In welcher Reihenfolge die einzelnen Module absolviert werden, entscheiden sie selbst.

Als Ergebnis erhalten die Schüler eine Übersicht über Ausbildungsberufe und Studienfelder, die zu ihnen passen könnten. Die Auswertung bietet eine gute Basis, sich selbst klarer zu werden, was man machen will. Auch als Vorbereitung für ein persönliches Gespräch mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit ist sie hilfreich. „Check-U“ ist kostenlos und online jederzeit zugänglich. pm

Anzeige