Zwischen Neckar und Alb

Ukrainische Kinder bekommen „Starter-Pakete“

Hilfe Die Bildungsstiftung der Kreissparkasse schenkt Geflüchteten eine Erstausrüstung für die Grundschule.
Landrat Heinz Eininger (rechts) und Kreissparkassen-Vorstandsvorsitzender Burkhard Wittmacher mit der Ideengeberin Kerstin Ostertag. Foto: pr

Kreis. Die Bildungsstiftung der Kreissparkasse für den Landkreis Esslingen stellt allen Grundschulen im Landkreis kostenlos sogenannte „Starter-Pakete“ für ukrainische Flüchtlingskinder zur Verfügung. Die enthalten die Erstausrüstung für die Grundschule – Filzmäppchen, Bleistift, Farbstift-Set, Spitzer, Radiergummi, Lineal, Spiralblock; Trinkflasche und Vesperdose sind ebenfalls an Bord. „Wir möchten den vom Krieg traumatisierten Mädchen und Jungen den Start ins Schulleben erleichtern“, erklärt Landrat Eininger, Vorsitzender der Bildungsstiftung. Weit über 500 solcher Starter-Pakete hat die Bildungsstiftung bisher an die Grundschulen verteilt.

Sparkassenmitarbeiterin Kerstin Ostertag bemerkte aus eigener Erfahrung den hohen Bedarf. „Ein ukrainischer Junge war in die erste Klasse meines Patenkindes aufgenommen worden – ohne Sprachkenntnisse, ohne Vesper, ohne Schulsachen. Der Junge hat an seinem ersten Schultag bitterlich geweint“, berichtet Ostertag. Das brachte den Stein ins Rollen: Im Freundeskreis warb sie darum, Schulranzen für ukrainischeKinder zu packen.

Zudem bat sie ihren Arbeitgeber, die Kinder zu unterstützen. Die Bildungsstiftung griff ihr Anliegen auf und organisierte in kürzester Zeit eine Hilfsaktion. Jetzt kommen sämtliche Grundschulen aus dem Landkreis in den Genuss des kostenlosen Angebots. pm/Foto: pr

Anzeige