Zwischen Neckar und Alb

Umweltzentrum hofft auf Geld

Region. Von der Stärkung des Naturschutzes durch die Landesregierung profitiert laut dem Fraktionsvorsitzenden der Grünen Landtagsfraktion Andreas Schwarz der Kreis Esslingen. Insbesondere bei der Landschaftspflege wurde nachgelegt. „Hier fließen zusätzlich 500 000 Euro, um die Kulturlandschaft zu erhalten. Dafür brauchen wir professionelle Pflege und eine Vernetzung der Lebensräume bedrohter Tier- und Pflanzenarten“, erklärt Andreas Schwarz. Die zusätzlichen Mittel sollen genutzt werden um extensives Grünland wie Heuwiesen und die im Laufe von Jahrhunderten durch Beweidung entstandenen Heideflächen zu schützen. Im Fokus stehen außerdem die ehrenamtlich geführten Umwelt- und Naturschutzzentren. Sie erhalten 2017 einen Zuschuss von 100 000 Euro für Projekte im Bereich Bildung, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit. „Davon könnte auch das Umweltzentrum Neckar-Fils in Plochingen profitieren“, weiß der Reichenbacher Kreisrat Matthias Weigert. Im Esslinger Kreistag stieß die Grüne Kreistagsfraktion mit ihrem Antrag auf offene Ohren, das Umweltzentrum Neckar-Fils 2017 mit 5 000 Euro zu fördern.pm


Anzeige