Zwischen Neckar und Alb

Unfälle kurz hintereinander

Leinfelden-Echterdingen. Gleich zwei Mal hat es am Donnerstagnachmittag auf der B 27 gekracht.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 16.45 Uhr. Ein 38-jähriger Magstadter streifte mit seinem Mercedes kurz nach dem Flughafentunnel einen Sattelzug. Ein Reifen des Sattelzugs wurde zerstört und musste von einem Pannendienst gewechselt werden. Der Mercedes musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 26 000 Euro.

Daraufhin bildete sich ein Rückstau, den ein 52-jähriger Heidelberger mit einem Citroen C4 zu spät erkannte. Mangels Sicherheitsabstands prallte er trotz Notbremsung in einen Seat Alhambra. Der wurde auf einen vor ihm stehenden Peugeot 207 aufgeschoben. Während der Unfallverursacher in seinem Citroen unverletzt blieb, wurden der 39-jährige Seat-Fahrer und die 28-jährige Peugeot-Fahrerin leicht verletzt. Am Citroen entstand Totalschaden. Der bei diesem Unfall entstandene Sachschaden wird auf knapp 30 000 Euro beziffert. lp

Anzeige