Zwischen Neckar und Alb

„Verlieren Sie nie die Freude“

Verabschiedung 200 Absolventen der GARP haben es geschafft: Sie erhielten in Plochingen ihre IHK-Zertifikate.

Plochingen. Was lange währt, wird endlich gut. Dieses Sprichwort trifft sicher auch auf die rund 200 Absolventen von sämtlichen GARP-Weiterbildungskursen, wie Meister, Fachkaufleute, Fachwirte und Betriebswirte, zu. Ihnen wurden in der Plochinger Stadthalle ihre IHK-Zeugnisse und IHK-Urkunden überreicht.

Bei seiner Begrüßung drohte der Chef des IHK-Bildungszentrums, Dr. Werner Waiblinger, den Gästen zunächst eine einstündige Rede an - beließ es dann aber doch bei kurzen Worten an all jene, die an diesem Abend nach langer Weiterbildung endlich ihren Abschluss in der Tasche hatten: „IHK-Prüfungen sind schwer - und Sie haben bestanden.“ Er betonte, dass er weiß, wie viel Privatleben auf der Strecke bleibt, wenn man sich für eine Weiterbildung entscheidet.

Bevor die IHK-Zertifikate an die Absolventen verteilt wurden, gab Ottilie Holler, Referatsleiterin bei der IHK Esslingen-Nürtingen, den ehemaligen Teilnehmern noch ein paar Sätze mit auf den Weg: „Gut ausgebildete Fachkräfte werden gebraucht und sind die Basis unseres Wohlstandes.“ Die duale Ausbildung habe einen sehr hohen Stellenwert und sei der Schlüssel für die Sicherung des Fachkräftenachwuchses.

Wirtschaft sucht Leute

Fachwirte und Industriemeister seien häufiger in direkter Personalverantwortung als Absolventen von Hochschulen und hätten auf dem Arbeitsmarkt auch die besseren Chancen. „Die Wirtschaft sucht händeringend solche Leute wie Sie“, betonte Ottilie Holler. Denn der demografische Wandel und die zunehmende Digitalisierung bringe immer neue Veränderungen in der Wirtschaft. „Verlieren Sie nie die Freude an dem, was sie tun“, sagte die Vertreterin der IHK Esslingen-Nürtingen.

Als Höhepunkt des Abends wurden noch die jeweiligen Lehrgangsbesten der einzelnen Kurse geehrt. Martin Zimmermann

Anzeige