Zwischen Neckar und Alb

Virus sorgt für erste Schulschließungen

Corona Im Kreis Esslingen fällt an bislang vier Schulen der Unterricht bis zum 20. März aus.

Die Albert-Schäffle-Schule bleibt vorerst zu. Foto: Jürgen Holzwarth
Alle Schüler einer Abschlussklasse der Nürtinger Albert-Schäffle-Schule müssen in eine 14-tägige Quarantäne. Foto: Jürgen Holzwarth

Kreis. An der Nürtinger Albert-Schäffle-Schule gibt es einen ersten Corona-Fall. Alle Schüler einer Abschlussklasse des Wirtschaftsgymnasiums müssen jetzt in eine 14-tägige Quarantäne. Auch in Ostfildern gibt es eine Schulschließung: Aufgrund eines bestätigten CoVID-19-Falls, so die medizinische Bezeichnung des Coronavirus, hat sich die Stadt in Absprache mit dem Gesundheitsamt dazu entschlossen, dass an der Riegelhof-Realschule in Nellingen bis einschließlich Freitag, 20. März, kein Unterricht stattfindet.

Einen weiteren Fall einer CoVID-19-Infektion meldet die Friedrich-Schiller-Schule in Neuhausen. Dabei soll der Schüler einer 9. Klasse betroffen sein. Die Schule bleibt ebenfalls bis zum 20. März geschlossen. Vorsorglich bleibt auch die Mozartschule in Neuhausen geschlossen.

Das Kultusministerium weist auf https://km-bw.de/ darauf hin, dass Personen, die in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet waren, unabhängig von Symptomen unnötige Kontakte vermeiden und vorläufig zu Hause bleiben sollen. Wer innerhalb von 14 Tagen nach der Rückkehr Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen oder Durchfall hat, sollte sich umgehend telefonisch mit dem Hausarzt in Verbindung setzen oder mit dem kassenärztlichen Notdienst unter 11 61 17. Gleiches gilt für Personen, die Kontakt zu einem CoVID-Erkrankten haben, unabhängig von Symptomen. zap/pm

Anzeige