Zwischen Neckar und Alb

Voll gesperrte B 297 bei Neckarhausen

Die Bundesstraße 297 ist in einem schlechten Zustand. Um sie entsprechend zu sanieren, wird sie erst zwei Nächte und dann vier Monate voll gesperrt.

Nürtingen/Neckartailfingen. Das Regierungspräsidium Stuttgart führt vom 8. August bis zum 9. Dezember die Sanierung der B 297 zwischen Neckarhausen und Neckartailfingen durch. Weil die Straße grundlegend saniert wird und zudem die Platzverhältnisse beengt sind, muss die Straße in dieser Zeit voll gesperrt werden. Umleitungen sind ausgeschildert.

Anzeige

In den Nächten von Montag bis Mittwoch, 1. bis 3. August, sind Vorarbeiten nötig, um den Tunnel danach instand zu setzen. Die Arbeiten müssen ebenfalls unter Vollsperrung, jeweils bei Nacht zwischen 20 und 5 Uhr morgens, durchgeführt werden. Eine entsprechende Umleitung über Neckartailfingen ist ausgeschildert.

Aufgrund des schlechten Zustandes der Fahrbahn und um die angrenzenden Wasserschutzgebiete besser zu schützen, muss das Regierungspräsidium Stuttgart umfangreiche Sanierungsarbeiten durchführen. Zeitgleich wird auch der Tunnel an der Umgehungsstraße Neckartailfingen umfangreich instand gesetzt.

Die Baukosten für beide Sanierungsmaßnahmen werden sich auf insgesamt etwa 5,2 Millionen Euro belaufen. Die gesamte Baulänge der Tunnel- und Straßenbaumaßnahme beträgt rund 5,2 Kilometer. Um die Behinderung für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, werden beide Baumaßnahmen, Tunnel- und Straßensanierung, gleichzeitig durchgeführt. Die überörtliche Umleitung wird in Fahrtrichtung Nürtingen über die B 312/L 1185 über Aich nach Grötzingen und Oberensingen geleitet. In Fahrtrichtung Tübingen führt die Umleitung über die B 313 von Großbettlingen nach Bempflingen auf die B 312.rp