Zwischen Neckar und Alb

Vortrag zum Energiesparen: Warum sich Photovoltaik lohnt

Info Der Landkreis setzt seine Kampagne für Wohnungs- und Hauseigentümer sowie Mieterinnen und Mieter fort.

PV-Anlagen sind nicht ganz billig, lohnen sich aber in der Regel. Alternativ gibt es auch kleinere Lösungen für Balkone. Foto: Markus Brändli

Kreis. Der Ausbau erneuerbarer Energien ist dringlicher denn je – neben dem Klimaschutz gewinnen aktuell die Versorgungssicherheit und die Unabhängigkeit von Energieimporten an Bedeutung. Viele Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümer im Landkreis Esslingen wollen daher ihren Beitrag mit einer eigenen Photovoltaik-Anlage leisten. „In der Stabsstelle Klimaschutz und in der Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen registrieren wir eine noch größere Nachfrage der Bürgerinnen und Bürger nach Informationen und Beratungen zum Thema Photovoltaik“, erklärt Dr. Christine Griebel, Klimaschutzmanagerin beim Landkreis Esslingen. Daher wird die Informationskampagne des vergangenen Jahres zur Solarenergie Jahr fortgesetzt. Erstmals gibt es eine digitale Informationsveranstaltung zu „Photovoltaik im Mehrfamilienhaus - wie Wohnungseigentümer, Mieter und Vermieter profitieren können“ am Dienstag, 19. Juli, von 16 bis 17.30 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich über diesen Link, Rückfragen sind per Mail möglich, an toebe@ksa-es.de.

„Viele gute Gründe“

Referentin der Veranstaltung ist Laura Meiser von der Energieagentur Regio Freiburg GmbH. Sie stellt Möglichkeiten für die Installation vor und zeigt auf, welche Änderungen und Vereinfachungen durch die EEG-Novelle zu erwarten sind, die sich gerade im Gesetzgebungsverfahren befindet. „Es gibt viele gute Gründe, jetzt in eine Photovoltaikanlage zu investieren. Neben den volkswirtschaftlichen und politischen Gründen rentiert sich PV aber auch auf vielen anderen Ebenen. So sind Rendite und Wirtschaftlichkeit in Zeiten der Inflation vielen anderen Investitionen überlegen“, erläutert Philipp Toebe, Projektleiter PV-Netzwerk bei der Klimaschutzagentur Landkreis Esslingen. Zugleich werde die Immobilie aufgewertet und zukunftssicher gemacht, es gäbe beispielsweise über Balkonkraftwerke einen Hebel, Stromausgaben anteilig zu senken, so Philipp Toebe. 

Seit Monatsbeginn finden in 29 Städten und Gemeinden im Landkreis Esslingen Beratungstage zur Photovoltaik statt. Infos gibt es auf www.landkreis-esslingen.de. pm

Anzeige