Zwischen Neckar und Alb

VVS legt neuen Fahrplan auf

Mobilität Der Verkehrsverbund Stuttgart verspricht mehr Fahrten und bessere Verbindungen. Den neuen Fahrplan gibt es künftig ausschließlich in digitaler Form.

Die VVS hat einen neuen Fahrplan aufgelegt. Foto: pr

Kreis. Im Verkehrsverbund Stuttgart gilt ab sofort ein neuer Fahrplan. Alle Verbindungen sind bereits in der elektronischen Fahrplanauskunft über die App oder die Internetseite abrufbar.

Bei der S-Bahn wird der Fahrplan weiter verbessert. So sind die Bahnen künftig auch an Samstagen zwischen 13 und 18.30 Uhr im 15-Minuten-Takt unterwegs. Auf den Linien S1 und S6 gilt der Viertelstundentakt zwischen Plochingen und Herrenberg beziehungsweise Renningen und Schwabstraße schon ab etwa 9 Uhr.

Zwei Züge der Linie MEX16, die bisher nur bis Esslingen gefahren sind oder dort abfahren, fahren künftig bis beziehungsweise ab Stuttgart. In Richtung Stuttgart startet um 6.49 Uhr ein Regionalzug in Geislingen, von Stuttgart fährt ein zusätzlicher Zug um 8.02 Uhr bis Ulm. Die Linie RE5 zwischen Ulm und Lindau ist künftig elektrisch unterwegs – bislang waren auf der Strecke von Ulm bis Lindau Dieselloks im Einsatz. Am Fahrplan der Linie RE5 zwischen Stuttgart und Ulm ändert sich durch die Elektrifizierung aber nichts.

Eine Minute länger unterwegs

Auch bei der Teckbahnlinie von Oberlenningen nach Kirchheim wird es Änderungen geben. Wegen unübersichtlicher Bahnübergänge in Unterleningen sind die Bahnen der Teckbahn zwischen Owen und Oberlenningen eine Minute länger unterwegs. In den Sommerferien 2022 wird die Teckbahn außerdem wegen umfangreichen Sanierungsarbeiten komplett gesperrt.

Auch bei den Bussen tut sich etwas. Wegen des neuen 15-Minuten-Takts zwischen Vaihingen und Filderstadt ändert sich bei den SSB-Buslinien X4, X7, 74, 76 und 77 die Abfahrtszeit. Die Busse der Linie 111 sind nur noch bis Serach Schulzentrum unterwegs, im Gegenzug bedient die Linie 109 den Stadtteil Neckarhalde. Die Busse der Linie 110 halten künftig auch im Stadtteil Wiflingshausen. Die Linie 112 fährt mit Kleinbussen und verbindet weiterhin das Wohngebiet Serach Nord mit Wäldenbronn Kreuzung, wo es die Möglichkeit gibt Einkäufe zu erledigen. An der Haltestelle Am Schönen Rain, die neu in den Linienverlauf aufgenommen wurde, können Fahrgäste auf die Linie 105 umsteigen.

Neue Haltestellen-Namen

Im Landkreis Esslingen bekommen 26 Haltestellen einen neuen Namen. Dazu gehört in Holzmaden die Haltestelle Weilheimer-/Brunnenstraße, die nun Holzmaden Seestraße heisst. Die Haltestelle Weilheim KSK/Brunnenstraße heisst ab sofort Weilheim Marktplatz (Bussteig 1 und 2) und die Haltestelle Weilheim KSK/Kirchheimer Straße heisst in Zukunft Weilheim Marktplatz (Bussteig 3). pm

Anzeige