Zwischen Neckar und Alb

Wagenknecht sagt Lesung in Esslingen ab

LesArt Die Politikerin kommt doch nicht. Grund ist die 2-G-Regelung.​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Von Johannes M. Fischer

Sahra Wagenknecht Foto: Michael Kappeler/dpa

Esslingen. Kurzfristig und überraschend hat Sahra Wagenknecht ihre Lesung am 18. November bei dem Esslinger Literaturfestival „LesART“ abgesagt. Sie begründete ihre Absage damit, dass die Veranstaltung nach der gegenwärtigen Corona-Verordnung Baden-Württembergs verläuft: Sie habe „voll und ganz“ Verständnis dafür, dass sich die Veranstalter an die geltenden Corona-Regeln des Landes halten müssten. Dennoch müsse sie die Lesung unter diesen Rahmenbedingungen absagen. ...

i eD sti antl-brGin&2gu-Vespate;sn.en eiDes legeR pngt&nihltsbc;i ncs,eMneh die fua edm idmoPu deor in dre eaAnr irhne rfBue oDch sie msnsüe eztnsmuid eienn vengnatei tseT ne.sreiwov ehkgnnatcWe tsi ncha egeienm nunedBek htcin mgptife nud taeht chis zouvr lsa erfiggeInpmn ins pieSl rgant;epbhs.c&b sp&;nb

n atre K, ide diees seVnaultnagrt oenrbwre rettatset r;n.wee&dnbsp