Zwischen Neckar und Alb

Weniger Arbeitslose in der Region

Jobsuche Seit vier Monaten entwickelt sich der Arbeitsmarkt positiv. Die Quote in Kirchheim sinkt auf 3,3 Prozent.

Agentur fŸr Arbeit , Job CenterArbeitsamt
Die Agentur für Arbeit hat viele Jobs zu vermitteln. Foto: Jean-Luc Jacques

Region. Seit vier Monaten in Folge geht die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Göppingen zurück. Insgesamt waren 15 230 Frauen und Männer ohne Arbeit. Das sind 293 weniger als im April, und 309 weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote sank auf 3,5 Prozent. Die Bewegung am Arbeitsmarkt hat zugenommen. „Bei den vielen offenen Stellen haben Arbeitsuchende gute Chancen, schnell wieder eine Beschäftigung zu finden. Auch Langzeitarbeitslose haben bisher von der guten Arbeitsmarktlage profitiert“, sagt Wilfried Hüntelmann, Leiter der Göppinger Arbeitsagentur. Beim Jobcenter des Landkreises Esslingen mit einem Standort auch in Kirchheim lag die Zahl der Arbeitslosen bei 5 919. Das sind 0,1 Prozent weniger als im Vormonat, und 7,9 Prozent weniger als im Mai 2016.

Mehr Jugendliche arbeitslos

Im Mai waren 246 Jugendliche unter 20 Jahren arbeitslos gemeldet - 5,6 Prozent mehr als vor einem Monat. Die Zahl der 50-jährigen und älteren Arbeitslosen ist im Vergleich zum April um 0,7 Prozent gesunken. Die Arbeitslosenquote, die auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen berechnet wird, sank im Mai auf 3,5 Prozent, in Kirchheim liegt sie aktuell bei 3,3 Prozent. Das sind 0,1 Prozentpunkte unter dem Esslinger Durchschnitt. Der Landkreis Göppingen verzeichnet im Vergleich eine Arbeitslosenquote von 3,7 Prozent.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Göppingen waren im Mai 10 631 ungeförderte Stellen - also freie Arbeitsplätze ohne Einbeziehung geförderter Stellen - beim gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und der Jobcenter gemeldet. Gegenüber April ist das eine Zunahme um 581 Stellen, 5,8 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr gab es  ganze 840 Stellen mehr. Das ist ein sattes Plus von über 20 Prozent.

Die Zahl der neu gemeldeten Arbeitsstellen ist im letzten Monat ebenfalls gestiegen: Insgesamt wurden 3 876 Stellen neu gemeldet. Das sind 648 mehr als im April, und 1 325 mehr als im Vorjahresmonat. pm

Anzeige