Zwischen Neckar und Alb

Wenn das Essen zur Sucht wird

Hilfe Seit 20 Jahren unterstützt die „Anlauf- und Beratungsstelle bei Essstörungen“ Betroffene und Angehörige im Kreis. 

Seit 20 Jahren gibt es die Anlauf- und Beratungsstelle bei Essstörungen im Kreisdiakonieverband Esslingen. Barbara Hammann leitet sie. Foto: Ulrike Rapp-Hirrlinger

Kreis. Als 2001 in Esslingen die Anlauf- und Beratungsstelle bei Essstörungen ins Leben gerufen wurde, betrat die Psychologische Beratungsstelle der evangelischen Kirche Neuland. Die Not, so hatte man erkannt, war groß. „Es kamen immer mehr Anfragen von Betroffenen mit Essstörungen“, erzählt Barbara Hammann. Die Sozialpädagogin und Systemische Familientherapeutin leitet seit 2007 die Anlaufstelle. Gemeinsam mit der Suchtbeauftragten des Landkreises wurde ab 2000 ein Konzept entwickelt, um Menschen mit Essstörungen passgenaue Unterstützung zu geben. 2001 nahm das Projekt bundesweit eine Vorreiterrolle ein. Inzwischen ist die Tragweite von Essstörungen im gesellschaftlichen Bewusstsein verankert. Dennoch ist die Esslinger Einrichtung die einzige kirchliche Beratungsstelle dieser Art in Württemberg. ...

iDe nltgts,salrueBee edi teuhe erntu dre dse abeoisarseikKvernndid mi riLkenads lsneEsgni D)(KV htt,se hertesvt cshi als wgdnsriileeerlech ,kutfnnuapAl ibe med enei reste dastnttinef nnak neciwshz sgBnrcinhhteuenlasdt teaeltgts ndu inee luelnvete esrcaohgN tieegbtle reednw .nank eudZm ietteb sie nrenaptepGgobue Etnelr udn efteoBrnfe na udn setliet bGaettriee rdwi ni gnere nteVgnzure mit nnraede stBgur-nea ndu geelsBunsndaltnelh ewi nei,nilKk ep,ateruhTne rde eJhenifdlug udn .Senulch

B eetigl et dwener lael rsplnrpAteueg nud rehleGeths.cc Die inttalpelukeH ndis agrnisledl njueg dun arFeun szweihcn 14 ndu 22 nr.Jahe atEw nhez nezrtPo ndis Die iKtekarbdrelhsni idsn jhdoce bei bdneie rhtneeescclhG hli.cge enD tupeHalti mit waet 65 Poetzrn hmtca eid gtMaesuhcr a,us oelggft onv -sheBuEscctshr dun dme utnolreteiklnnro sseEn .egMnen Die gMratsecuh tsi eid slthhercdeobi mo,rF die ahuc ma eeshten sal tKnaehirk ntakrne wid,r Babarar mHa.mnna hoDc sad sBntueeswsi rfü naeder rFneom ehstVnlaer wei weat gnzawafth eugsdne dore hkstsulcueM ise sn.chweeag Die Ucnearhs ürf sind eistne,cGhe afhrescbgiio udn lfascgstcelehilhe aokrFnte beoens zuda iwe nesUrca,h ide ni erd ikee&;lerning.bUlsp ipnraeipRrrHlg-

eWiete r Iitoenomnnrfa fninde eIseriertsent ielonn vusde.nsk-npw&ewr;.wbetd