Zwischen Neckar und Alb

Wenn Päckchen einfach verschollen sind

Lieferservice Manche Pakete kommen nie beim Empfänger an. Verbraucherschützer warnen davor, sie vor der Haustür abstellen zu lassen. Von Greta Gramberg

Wenn Paketzusteller den Empfänger nicht antreffen, kann das zum Problem werden. Ablageorte sind oft keine sichere Alternative. F
Wenn Paketzusteller den Empfänger nicht antreffen, kann das zum Problem werden. Ablageorte sind oft keine sichere Alternative. Foto: Carsten Riedl

Es ist verlockend: Der Paketbote stellt das Päckchen einfach unter dem Vordach vor der Eingangstür oder im Treppenhaus ab. Viele Versanddienste bieten die Möglichkeit an, einmalig oder generell einen Ablageort anzugeben, sollte ...

erd nithc zu Heuas s.nei Dre Vtriel:o iDe Kndune hsci ihtcn in edi ghacseaenrlWt vor edm tsatrsohclPe renin.ehie

hcDo erd ,utrAfag erd nlhlcse oeilnn eiltetr ,tis nkna umz lNiheact .eenrdw saD tah aaMitnr .K ree.ltb eDi Frua aus dem iKsre ligesnEns m,edje chis ugt zu eenni gatAvlgarreeb tmi mieen Peerhmnnauentkte ez.iuengehn orV rmzKeu aht tMaairn .K Wanre im trWe nvo 030 uEro steltlbe. Das aekPt lsol mi eurpnpThsae sirhe estalebtgl nerewd - dre Arleogba,t den ise lnoein in iemhr dnrKlonfeipu ibe DHL anebeegng tha. choD swa zorvu hcsno hievfalc bslpormeol kfrinonueitt ,hat theg simadel ce.ihsf Dsa tsi cnhit .da

ahtet uvzro edi htariNhcc epr MlEia- mmbonee,k die nfgeruLie eis mu 1.031 rhU sgtuetelzl anirtaM K. eIhr nu:tugmerV asD aPetk ist nei gltseztuel dwrneo. erD oetB ieb ienme aaNbcnrh nienkg,ll um se im aehesrpuTpn nlbu,eszlate von erd usa tis erd igngbesEeracnhi ntihc heibesarn - sda se sti uas eirhr Sthci shi,cawrehiculhnn ssda nie rmereFd sda Pketa etdwenetn t.ah nwne ien Pktea vro erd bltggaee se nmdniea ad tsi ishc ainaMrt .K sceh.ri rhIne baacrnhN avurrett ise, zlaum ihcs aimnedn afu nneei ngasuhA mit der Freag, bo dmjena aetws mzu blVeiber dse aePtks snaeg e.mtedl

u Af mreereh anefrgAn bie HDL aiMnart K. egm.ngenEnomkte Enie its, adss nru rde nrbAdsee dse aPeskt nenei ctscarfhgnruNsaahgfuo udn snltlee annk, asw eiedrs afu nagAfre von tiaMran .K utt. cahN Agenbna der leselssterPe erd eenDucsht toPs HLD proGu ebngree edi ernhecec,hR sdsa sda ekPat ma ohtusnrWc llegtusezt eur.wd netnokn rwi dhanna rde -enGDtPSa im crdnasaHnen dse lZuestrsel srhcbtei ied treePls.selse tmiaD eenik ad Freelh rsusreeitnse nrebraken eiB edr auwAlsh des sAnegbW-hstcaoulr esi ntrMiaa K. draufa eeeignishwn ,werdon sdsa mna eib utrlesV oedr nicth ,featht eid ete.rlPslsees nnuiKd ath eib edr unegsFgtle sed osWusehnctr snenreu BAG

es nKot usms edr dneKu nagert

ari atMn K. olsl die etKosn dre rWae, ied sie ine boknmmee ha,t g.etanr hatte aml so eni gtet.ezs Dohc sasd hci adtim innee egVrart eßhb,silcae der nde isndekPteta ovn der Hufngat rwa mir ntchi atsg ies. Die GAB ehatt eis ihctn e.legnes iEenr tSziaenfgr,ae eid ise ebi erd lzieoPi teesgllt hta udn dei rieh eziigne rlbeeevnebdi nHdhaeba t,is cethnre sei hcsi ieeggrn hanCenc u.as eesirD tmistm der ruetbeVehercrxapszrctheu Oelivr Btreltu zu. aaiMrnt .sK catdVerh tis tan,Slpiekou enei heucnatngUlgrs hducr edn etekoabtnP sei csrhwe zu bi.ewnees Gaeder in se nk,vmrooem sdas eni hbraNac, red chueeBsr onv brcaNanh edro dre azbzioPet ine tPaek nt.dweeen

B trutle ovn geentnonsna bAaegreolt b.a Gheueecdlst tah red deltsnlZtueis nwne sda akPte ma rtvnebaniere Aeblrotga bggleaet der bei der Vanrzrceebrhearletu enWn ads teakP nnda tneewednt reod wd,ree tah nam lsa neKud hePc tuerltB tgbi dne p,Tip Peaket bie beAitewenhs essebr na inee oaxkPebt erdo mvo nleuZeitstdsl enbgegaeen bgortabeAe wei orde kasellnTten shkiccne zu sn.ales saD sdsa ePekat an enmie Wcthsunor egatlgbe renewd tha inatMra .K ni ehirm nenruidflpoK rneet.nft sasD hir rde aehcSnd eeszrtt r,wid tamdi rhectne esi tchni hmr.e inb es lied, adss nma os alhctmso tsag sie udn htff,o sasd erdnea ehnerL aus hrrei Gchestcihe e.iezhn

Verluste sind nicht genau erfasst

Verluste von Sendungen seien die große Ausnahme und bewegten sich mit Blick auf die Zahl täglich beförderter Sendungen im kaum messbaren Bereich, teilt die Deutsche Post DHL Group mit. Man habe Vorkehrungen getroffen, um kriminellen Handlungen vorzubeugen, die jedoch nicht vollständig vermieden werden könnten. Zahlen werden nicht genannt. Auch die Polizei kann keine Fallzahlen nennen.

Laut Oliver Buttler von der Verbraucherzentrale erreichen ihn und seine Kollegen immer mal wieder Fälle, in denen Pakete mit Garagenvertrag nicht ankommen. Der Experte kann andererseits von kuriosen Fällen berichten, wie einem Boten, der in den zweiten Stock zum offenen Fenster kletterte, um das Paket trotz Abwesenheit des Empfängers zuzustellen. gg