Zwischen Neckar und Alb

Wettbewerb fördert Nichtrauchen an Schulen

Gesundheit Das Landratsamt lädt Schüler ein, beim Wettbewerb „Be smart – don‘t start“ mitzumachen.

Zigaretten Rauchen, Tabak
Zigaretten Rauchen, Tabak

Esslingen. Die Förderung des Nichtrauchens ist mittlerweile für viele Schulen ein unverzichtbarer Bestandteil ihres Konzeptes zur Suchtprävention. Der Landkreis Esslingen ruft zur Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb „Be smart - don’t start“ - „Sei clever - fang nicht an“ - auf. Dabei handelt es sich um ein Präventionsprogramm für die Klassenstufen sechs bis acht aller Schularten.

Anzeige

Durch die Teilnahme bei „Be smart“ soll Schülern ein Anreiz gegeben werden, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Er richtet sich besonders an die Klassen, in denen noch nicht geraucht wird oder nur wenige Schüler rauchen. In diesem Jahr beginnt die Wettbewerbsphase am 19. November, bis zu diesem Tag können sich interessierte Schulklassen anmelden.

Möglich ist das online unter www.besmart.info. Die Regeln: Mindestens 90 Prozent der Schüler einer Klasse müssen sich dafür entscheiden, teilzunehmen. Damit verpflichten sie sich, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen und „Nein“ zu Zigaretten, E-Zigaretten, Shishas, E-Shishas, Tabak und Nikotin in jeder Form zu sagen. Wenn sich mehr als zehn Prozent der Schüler nicht daran halten, scheidet die gesamte Klasse aus dem Wettbewerb aus.

Alle Klassen, die ein halbes Jahr bis zum April 2019 durchhalten, nehmen an einer Verlosung teil. Als Hauptpreis winkt eine Klassenreise. Unter Schulklassen, die sich zum wiederholten Male zum Wettbewerb anmelden, werden zusätzliche Preise ausgelost.

Aktive und kreative Schulklassen, die zusätzlich Aktionen in der Schule und im Gemeinwesen organisieren, werden mit Sonderpreisen belohnt. Nach Angaben des Landkreises ist die Kampagne bei vielen Schulen zum Baustein eines Gesamtkonzeptes zur Suchtvorbeugung geworden.pm