Zwischen Neckar und Alb

„Wichtiger Baustein für digitale Zukunft"

Das Land Baden-Württemberg fördert den Ausbau des Breitbandnetzes in Stuttgart und den fünf umliegenden Landkreisen.

Region. Digitale Verbindungen sind im privaten Bereich wie in der Wirtschaft wichtiger denn je. „Das Land unterstützt die Kommunen beim Breitbandausbau dort, wo die privaten Telekommunikationsunternehmen keine Investitionen in die digitale Infrastruktur beabsichtigen. Das kann auch wie hier im Ballungsraum von Stuttgart insbesondere in ländlich geprägten Orten oder bei Gewerbebetrieben der Fall sein“, sagten Digitalisierungsminister Thomas Strobl und der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk anlässlich der Übergabe der Förderbescheide über insgesamt knapp 400 000 Euro an den Verband Region Stuttgart.

Was schnelles Internet anbelangt, sind etliche Teile der Region Stuttgart unterversorgt. Daher möchten der Verband Region Stuttgart, die Landeshauptstadt und die fünf Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr die Breitbandinfrastruktur gemeinsam verbessern. „Erstmals wird ein Glasfaserkabelnetz sogar über Landkreisgrenzen hinweg für eine gesamte Region konzipiert und aufeinander abgestimmt“, so Minister Strobl.

Für Esslingens Landrat Heinz Eininger ist die Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg ein wichtiger Baustein für die digitale Zukunft des Landkreises Esslingen, wie dieser bei der Übergabe des Förderbescheids erklärte. Auch die Kommunen im Verdichtungsraum Region Stuttgart haben hier einen großen Nachholbedarf. So wurde bei einer Bestandsaufnahme im Jahr 2015 ermittelt, dass rund 40 Prozent der Gewerbegebiete im Landkreis Esslingen unterversorgt sind. Mit Blick auf die weiteren Schritte erklärte Landrat Heinz Eininger: „Trotz aller Freude über den Zuschuss dürfen die Kosten für den Ausbau, welche die Planungskosten um ein Vielfaches übersteigen, nicht unterschätzt werden. Auch hierfür werden die Städte, Gemeinden und Landkreise auf Zuschüsse des Landes angewiesen sein.“pm

Anzeige