Zwischen Neckar und Alb

Wie bei Oma und Opa

Ferienprogramm Im Freilichtmuseum machen Kinder eine Zeitreise.

Im Freilichtmuseum können Kinder durch die Zeit reisen. Archiv-Foto: Jean-Luc Jacques

Beuren. In den Pfingstferien bietet das Freilichtmuseum in Beuren ein Familienferienprogramm an. Zusammen mit Frieda Scheuchle, dem Maskottchen des Freilichtmuseums, kann man im Museumsdorf Spannendes über alte Zeiten und die Bewohner erfahren. In den Pfingstferien findet jeweils dienstags und donnerstags eine Themenführung statt. Sie starten immer um 11 Uhr am Öschelbronner Platz. Dann geht es auf eine Zeitreise durch Keller und Scheunen - anschaulich gezeigt und erklärt wird, was für Opa und Oma früher ganz selbstverständlich zum Leben ohne Fernseher und Computer dazugehört hatte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wäsche waschen ohne Waschmaschine

Jeden Mittwoch und Freitag in den Ferien heißt es „Aktiv werden“ bei einer der vielfältigen Mitmachaktionen für die ganze Familie. Für die Aktionen am Mittwoch, 7. Juni, Freitag, 9. Juni, und Freitag, 16. Juni, die sich um Wolle, Insekten und Steine drehen, ist eine Anmeldung erforderlich. Einfach vorbeikommen kann man am Mittwoch, 14. Juni, von 13 bis 17 Uhr, wenn es heißt: „Der Dreck muss raus! Wäsche waschen ohne Waschmaschine“.

In den Pfingstferien findet täglich, außer Montag, 12. Juni, um 15 Uhr die Tierfütterung statt. Außerdem kann täglich im originalgetreu bebauten Kolonialwarenladen eingekauft werden. Weitere Infos gibt es im Netz unter www.freilichtmuseum-beuren.de. pm

Anzeige