Zwischen Neckar und Alb

Wie man eine alte Sorte rettet

Beuren. Im Beurener Freilichtmuseum wird am Sonntag, 27. August, um 14 Uhr eine neue Sonderausstellung unter dem Titel „Die Dickkopfweizen-Story oder wie man eine alte Sorte rettet“ eröffnet. Sie stellt die Geschichte der Rettung der alten regionalen Getreidesorte „Schwäbischer Dickkopf-Landweizen“ vor. Die Ausstellung im Haus Öschelbronn kann ab dem 29. August besichtigt werden. Sie ist ein Baustein zum Ausbau des Museums zum Genusszentrum. pm

Anzeige