Zwischen Neckar und Alb

Wolfgang Gogel will Bürgermeister von Neckartailfingen werden

Lokalpolitik Die Wahl in Neckartailfingen wird keine „One-Man-Show“.

Wolfgang Gogel will Bürgermeister in seiner Wahlheimat Neckartailfingen werden. Foto: pr

Neckartailfingen. Nach Amtsinhaber Gerhard ­Gertitschke hat am Freitag ein weiterer Ne­ckar­tailfinger seine Bewerbung im Rathaus eingeworfen. Die Wahl ist am Sonntag, 3. April. Die Bewerbungsfrist endet am 7. März.

Wolfgang Gogel will Bürgermeister werden. Der 42-jährige Diplom-Verwaltungswirt lebt bereits seit 2013 mit seiner Frau und den beiden Kindern im Ort. „Ich sehe großes Potenzial in Neckartailfingen und möchte die Gemeinde dynamisch voranbringen“, erklärt Gogel in einer Pressemitteilung. Derzeit leitet er die Kämmerei der Stadt Aichtal. Mehrfach habe es in der Region die Möglichkeit gegeben, sich um das Amt des Bürgermeisters zu bewerben. „Es hat sich aber nie perfekt angefühlt. Hier in Neckartailfingen passt einfach alles: herzliche Menschen in einer Gemeinde mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten, in der wir uns sehr wohlfühlen.“ Seine Familie sei 2013 von den „Dolfengern“ offen und herzlich aufgenommen worden. „Wir können uns nicht mehr vorstellen, woanders zu leben. Dies ist auch ein Grund für meine Kandidatur in Neckartailfingen“, sagt Wolfgang Gogel. Fachlich fühlt sich der Diplom-Verwaltungswirt bestens vorbereitet. Der Wunsch, Bürgermeister zu werden, sei bei ihm schon seit dem Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg gereift. Zunächst allerdings legte Wolfgang Gogel Wert darauf, Erfahrungen im kommunalen Bereich zu sammeln. Dies tat er nach erfolgreichem Studium drei Jahre lang als stellvertretender Kämmerer in der Gemeinde Magstadt. 2012 übernahm er die Leitung der Gemeindekämmerei Frickenhausen und damit auch Personalverantwortung. „Ich habe schnell gemerkt, dass es mir Freude bereitet, im Team zu arbeiten, aber auch Kolleginnen und Kollegen zu führen.“ Nach seiner Wahl zum Stadtkämmerer der Stadt Aichtal verantwortet Gogel seit März 2021 die Leitung der Stadtkämmerei sowie die Betriebsleitung der Eigenbetriebe „Wasser- und Energieversorgung“ und „Abwasserbeseitigung“ sowie das Rechnungswesen des Abwasserzweckverbandes Unteres Aichtal. Gogel ist Vorstandsmitglied im Reit- und Fahrverein Neckartailfingen, bis Februar 2021 war er als Vorstandsmitglied der Stiftung zur Stärkung des Ehrenamtes in Frickenhausen aktiv. pm


Anzeige