Zwischen Neckar und Alb

Wortkunst mit Timo Brunke

Stuttgart. Timo Brunke feiert seine Deutschland-Premiere am Donnerstag, 20. Mai, um 20 Uhr in der Rosenau in Stuttgart, Rotebühlstraße  109b. Der Abend ist eine „Poetry-Solo-Komödie“ und hat auch etwas von einem Theatersolo. Der Wortkünstler dreht dem Ehrgeiz eine Nase, schaut dem Neid lang anhaltend in die Augen und geht mit dem Spaten dorthin, wo der Hund begraben liegt.

Als einer der Mitbegründer des deutschen Poetry Slams übt sich Timo Brunke seit über 20 Jahren im Spiel mit der Sprache. Mit seiner Wortspaß-Sause „10 Minuten Dings“ beglückte er Kinder in der ganzen Republik. Jetzt sind die Erwachsenen wieder dran. Sein neues Programm „Weiter, schneller, . . . Huch!“ ist eine virtuose Erwiderung auf den Machbarkeits- und Tempowahn und entschleunigt von hundert auf null: in hundert gewitzten Minuten. pm


Anzeige