Zwischen Neckar und Alb

Zum Wohl von Kindern und Jugendlichen

Soziales Das Amt für Soziale Dienste beim Landratsamt hat einen neuen Chef. Sein Vorgänger ist im Ruhestand.

Daniel Gerlich (links) übernimmt Amt und Aufgaben von seinem Vorgänger Edmund Feth.
Daniel Gerlich (links) übernimmt Amt und Aufgaben von seinem Vorgänger Edmund Feth.

Kreis Esslingen. Seit Anfang November hat das Amt für Soziale Dienste und Psychologische Beratung im Landratsamt Esslingen einen neuen Amtsleiter. Daniel Gerlich hat die im Landkreis weit verzweigte vielfältige Arbeit dieses Amtes mit rund 240 Mitarbeitern und 200 Honorarkräften von Edmund Feth übernommen, der Ende Oktober in den Ruhestand gegangen ist.

Die Sozialen Dienste des Landkreises sind nicht nur mit Dienststellen in Esslingen, Filderstadt, Kirchheim und Nürtingen vertreten. Hinzu kommen inzwischen auch elf Erziehungshilfestationen. Die Psychologische Beratung für Familie und Jugend, die Frühen Hilfen für Familien mit Kindern von null bis drei Jahren gehören ebenfalls dazu wie auch die Jugendhilfeplanung/Suchtprophylaxe.

Eine enge Vernetzung gibt es zwischen den Sozialen Diensten und Psychologischen Beratungsstellen mit den Kindertageseinrichtungen, Schulen, Jugendhäusern, der Medizin und anderen Kooperationspartnern in den Kommunen. Das ermöglicht es unterstützungsbedürftigen Menschen, die Ressourcen vor Ort nutzen zu können.

Neben vielfältigen Beratungs- und Hilfsangeboten, die freiwillig in Anspruch genommen werden können, haben die Sozialen Dienste auch immer die Aufgabe, bei Kindeswohlgefährdungen Kinder und Jugendliche zu schützen und in Obhut zu nehmen.

Daniel Gerlich ist Diplom-Sozialpädagoge und hat den Masterabschluss in Management im Sozial- und Gesundheitswesen. Er bringt langjährige Berufserfahrung aus Jugendämtern des Enzkreises und des Landkreises Calw mit und war außerdem als Heimleiter eines Altenpflegeheimes tätig. Zuletzt war er stellvertretender Jugendamtsleiter im Landratsamt Calw und hatte dort auch die Leitung der Jugendhilfeverwaltung inne. Gerlich ist als Lehrbeauftragter für Kinder- und Jugendhilferecht und Sozialverwaltungsrecht an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart sowie als Fachreferent für den KVJS Baden-Württemberg und das Landesjugendamt Sachsen-Anhalt tätig. pm

Anzeige