Zwischen Neckar und Alb

Zur Person

Renate König wurde 1935 in Leipzig geboren. Eigentlich wollte die begnadete Leichtathletin, die es bis zum Mannschaftsmeister der DDR gebracht hatte, Sportlehrerin werden - durfte aber nicht, weil sie aus keiner Arbeiterfamilie stammte. Sie entschied sich für eine Ausbildung zur Herrenschneiderin. 1958 flüchtete sie mit ihrem Mann nach West-Berlin. 1962 wurde sie bei „Theaterkunst“ eingestellt. 2012 kam sie nach Esslingen.

Anzeige