Zwischen Neckar und Alb

Zuschuss für das Keltenerbe

Geschichte Für das Erlebnisfeld Heidengraben hat der Bund bereits zwei Millionen Euro zugesagt. Nun zieht das Land mit 1,75 Millionen Euro nach. Das Zentrum soll als „Leuchtturm“ des Biosphärengebiets fungieren.

Der neue Kelten-Erlebnispfad ist der erste Schritt für das Erlebnisfeld Heidengraben. Einen neugierigen Blick kann man auf der A
Der neue Kelten-Erlebnispfad ist der erste Schritt für das Erlebnisfeld Heidengraben. Einen neugierigen Blick kann man auf der Alb schon wagen.Foto: Carsten Riedl

Für das neuartige Besucherzentrum am spätkeltischen Oppidum Heidengraben beim Burrenhof werden Bund und Land insgesamt 3,75 Euro bereit stellen, wie das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg bekannt gab.

Das Land Baden-Württemberg wird das Projekt mit einem Anteil von 1,75 Millionen Euro unterstützen. Die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben sowie die Landkreise Reutlingen und Esslingen steuern ebenfalls erhebliche Mittel ...

i.be Mit renei vno 6216 traekH sit red ndeHbnieagre enei rde nbeteftgies eeigndnSlu ruEpsao.

eelinasgiRru sde ebseslrlnEfid eagbdneineHr tsi eni gnsgzr,iiaetei oetlsmureaikmnn ePjro,tk sad Mhrdkcereoalalt isettbz ndu eid fedtansshecatchgsiLch red ineogR ni riher itegtzaiikrgnEi dei taPer hcwsisOkol ssnliäalhc edr gaatbennkBe in uttrSgtt.a red eoionntKzp l,nladeKnte erd nirueageLdngers tis eisesd rkPtoje ein ngaz eazenlrtr t.suBniea hIc eruef ,cmhi adss hcua rde Bund tmi wzie nleolniMi orEu an rde nsegrReiaiul ebitgitle ,heD ni nbertesatnGet und nszrietreoVd sde 9021 ekebsdc,Znvraw fteuer ichs agemnmies imt eneisn eKgnloel aRnmo uas celbEnehrwkistrere dnu niSgemdu Gnesar usa die simdee Zssuhucs irw anch aJhnre reoVbitar hrucd uesenr mnnoKmue afu uesnr tehsecsikl rEbe hcidlen egsennasme itm edm ebgdereiazHtemnnunr wnisnihee ndu dre nssthhoiierc Beuegntud dieres ßgneröt lhicnkeets udSdeittlngas ufa med nKonientt htrecge tgsea lRdona h.eD nineE reetns Shtrtci udza abehn dei neounmmK beeistr itm dme nue etseleltrn se-ielKfblrpadtenEn uemrtone,nmn edr ab fnaAng 1022 gebneagn dwenre nn.ak itM med ndebliElfrse olls asd esckileht bEre dre neoigR tmi iflHe enroetsrmd ickTenh larbrebe ceamhtg edrnew dnu ien iaBgetr zru wnngEcutilk edr hciäwsSechb bAl etteeglsi ee .rDdnaw ied tmi rhrie vno wate 61 rotdmrelkQeaitau rnu ehrcws afasbrs ts,i dwir nie ertstakvinei hcrseeuB- udn Imeznuianosrfmotrnt tnet,neseh asd mit lrvtnleeui eruusgiaisn,enilV Dturgsln-alen3De und hasihcnpte tntmicinaasehoMt a.eertbti

s Da tpeegnla munrrbnagHeedtezeni lsol sal sed Abl uigenrfen dun den eeineaerfbirrr gguZan muz uknelulterl erEb esd seLdan seien hlneosc ekmanotmlnunire kr,tePsjo eid cziegulh nie leeitpbsrMsuie im uRma ti,s lsiptgee dne ebsroenend gRna reeids asegt Petra shckwiOso.l hucA uas ediems ndruG aebh ide ueBetaratfg dre nuBedsrgriugeen urKutl nud Menedi ned enndibeHager in hri ntnaaieol in astlc“nhDedu oe.nmnfuemga

Eni leTi nvo

tM i der rdiw red rienabendegH iTle edr krltioehcnuuptsli tnnonodzLekieaps

eei erWt ied tim dewer,n disn ide gbeuerunH mi iandLeskr ,igiernSagnm dre am pIf ni nfnoegi,pB sad numKumeseetl ,cHhodrfo asd ezsrkurnaianFmemus nVnewgleSinnnenilhgci- und sda muMues brgrie.uF Es lsnleo conh ereietw znu.omnmhiek psw