OB-Wahl 2019

Teckboten-Leser stellen Fragen an die Bewerber

Podium Vor der OB-Wahl lädt der Teckbote zum Gespräch in die Stadthalle ein. Restkarten gibt es am Montag von 8 bis 16 Uhr.

Die beiden Kandidaten: Angelika Matt-Heidecker und Dr. Pascal Bader  Fotos: Peter Dietrich/pr
Die beiden Kandidaten: Angelika Matt-Heidecker und Dr. Pascal Bader  Fotos: Peter Dietrich/pr

Kirchheim. „Kirchheim vor der Wahl“ - unter diesem Titel veranstaltet der Teckbote am Dienstag, 26. November, ein Podiumsgespräch in der Kirchheimer Stadthalle. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Die beiden Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl am 1. Dezember - Amtsinhaberin Angelika Matt-Heidecker und ihr Herausforderer Dr. Pascal Bader - beantworten im direkten Schlagabtausch die Fragen der Teckboten-Redaktion, vor allem aber auch der die Fragen der Teckboten-Leser.

Alle Leser sind deshalb aufgefordert, ihre Fragen per E-Mail an die Adresse redaktion@teckbote.de zu schicken. Einsendeschluss ist am Donnerstag, 21. November, um 23.59 Uhr. Die Redaktion wird die Einsendungen sammeln, bündeln und auswerten. Mit den ausgewählten Fragen werden die beiden Bewerber schließlich auf der Bühne der Stadthalle konfrontiert.

Der Termin des Podiumsgesprächs ist am „Tag eins“ nach den offiziellen Bewerbervorstellungen der Stadt: Diese beginnen am Dienstag, 19. November, im Lindorfer Bürgerhaus. Es folgen am Mittwoch, 20. November, die Gießnauhalle in Nabern, am Donnerstag, 21. November, die Jesinger Gemeindehalle, am Freitag, 22. November, das Evangelische Gemeindehaus in Ötlingen sowie am Montag 25. November, die Kirchheimer Stadthalle. Beginn dieser Veranstaltungen, bei denen die Kandidaten nacheinander auftreten und sich deshalb nicht gemeinsam dem Publikum stellen, ist um 19.30 Uhr.

Genau eine Woche nach der ersten Vorstellungsrunde in Lindorf präsentiert dann der Teckbote beide Bewerber miteinander auf der Stadthallenbühne. Weil die Zahl der Sitzplätze aus Sicherheitsgründen begrenzt ist, bietet der Teckbote 600 kostenlose Eintrittskarten zum Podiumsgespräch an. Die Karten sind fortlaufend nummeriert, auch wenn die Plätze in der Stadthalle frei gewählt werden können.

Zu erhalten sind die Karten am Schalter des Teckboten, Alleenstraße 158 in Kirchheim, am Montag von 8 und 16 Uhr - so lange der Vorrat reicht. Um allen Interessierten möglichst gleiche Chancen einzuräumen, auch tatsächlich zum Podiumsgespräch in die Stadthalle kommen zu können, werden pro Person maximal fünf Karten abgegeben. Telefonische Bestellungen oder Reservierungen sind nicht möglich.

Wer keine Karten mehr erhält, die Kandidaten aber trotzdem beide „live“ erleben möchte, kann eben noch zu einer der fünf offiziellen Bewerbervorstellungen gehen oder bei einem der vielen Wahlkampftermine der beiden vorbeischauen. Der Teckbote veröffentlicht alle Termine, die Angelika Matt-Heidecker sowie Dr. Pascal Bader der Redaktion mitteilen.

Für alle, die das Podiumsgespräch des Teckboten auf keinen Fall verpassen wollen, gilt: Karten sichern und Fragen mailen. Auf diese Art und Weise ist man vielleicht sogar mehrfach dabei. Andreas Volz


Anzeige