Polizeiberichte

Unfall mit mehreren Beteiligten

Aichelberg/A8 Ein Unfall führte am Montag zu massiven Behinderungen auf der A8 bei Aichelberg.

Symbolbild

Der Unfall ereignete sich kurz vor 11 Uhr in Richtung Stuttgart. Ein VW Passat bremste aus bislang unbekannter Ursache und wohl ohne ersichtlichen Grund bis zum Stillstand auf dem mittleren Fahrstreifen ab. Die 35-jährige Fahrerin eine Renault konnte nicht mehr bremsen und prallte dem VW in das Heck.

Dahinter fuhr ein Hyundai. Dessen 71-jähriger Fahrer fuhr dahinter auf dem mittleren Fahrstreifen. Er wich nach links aus. Dabei berührte er noch den Renault im Heckbereich. Der Hyundai wurde ausgehebelt und flog durch die Luft. Im Anschluss kam er auf dem Dach zum Liegen. Die unfallbeteiligten Fahrer wurden leicht verletzt. Eine Beifahrerin des Hyundai kam mit schwereren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 50.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein Gutachten an, da der Verdacht bestand, dass am VW ein technischer Defekt vorliegen könnte. Die Autobahn musste bis etwa 13 Uhr gesperrt werden. Es kam zu massiven Beeinträchtigungen. lp