Serie Weihnachtsaktion

Feuerwehr investiert in Aufzug

Verein Den Besuch im Feuerwehrmuseum soll ein Aufzug barrierefrei gestalten. Doch das Vorhaben verschlingt viel Geld.

Kirchheim. Bei der Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer der historischen Feuerwehrtechnik der Freiwilligen Feuerwehr Kirchheim ließ der Erste Vorsitzende Helmut Eiting das Jahr Revue passieren.

Hier startete man im Januar mit einer verjüngten Technikmannschaft die Restauration einer Magirus Tragkraftspritze. Ein Höhepunkt stellte außerdem die Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen des Vereins dar.

Ein Schwerpunkt des Vereins ist auch die Teilnahme an diversen Veranstaltungen mit ihren funktionstüchtigen Fahrzeugen. Dieses Jahr findet zum Beispiel die vierte Feuerwehrsammel- und Tauschbörse mit dem Museumsfest statt. Der Bericht des Schatzmeisters wirft bereits einen Schatten auf die große Aktion im Jahr 2017: Ein Aufzug soll mit Unterstützung der Teckboten-Weihnachtsaktion das Museum barrierefrei machen. Dies fordert nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch die gesamte Finanzierung durch den Verein. Daher wurden größere Investitionen erst einmal zurückgestellt.

Bei dieser Versammlung stellte sich nach zwei Amtsperioden Helmut Eiting zur Wiederwahl des Ersten Vorsitzenden auf und wurde einstimmig gewählt. Mit demselben Ergebnis wurde der zweite Kassenprüfer Rolf Mayer in seinem Amt bestätigt. Für seine besonderen Verdiensten wurde Martin Stolz die bronzene Medaille überreicht.pm

1 Informationen zum Feuerwehrmuseum finden Interessierte auf der Homepage www.feuerwehrmuseum-kirchheim.de

Anzeige