Kommunalwahl 2019

Dorfcharakter soll erhalten bleiben

Entwicklung Die CDU-Bürgerliste in Notzingen möchte die Rahmen-bedingungen für ein generationsübergreifendes Leben verbessern.

Notzingen. Die Bürgerliste der CDU Notzingen sei seit Jahrzehnten als starke und innovative Gruppe im Notzinger Gemeinderat vertreten, so lautet es in einer Pressemitteilung. Für die jetzige Wahl stellten sich 14 engagierte und bodenständige Kandidatinnen und Kandidaten mit viel Engagement zur Wahl.

Die Bürgerliste der CDU Notzingen stehe für verantwortungsbewusste und fortschrittliche Kommunalpolitik ohne Fraktionszwang und nur dem Wohl der Bürger von Notzingen und Wellingen verpflichtet. Zahlreiche Punkte hätten, auch gemeinsam mit den weiteren Fraktionen, realisiert werden können.

Viele Projekte seien von der CDU Notzingen in den letzten Jahren aktiv angestoßen und umgesetzt worden. Beispiele seien unter anderem die Umfrage und spätere Verbesserung im öffentlichen Nahverkehr, die Zusage für eine zusätzliche Bushaltestelle in Richtung Hochdorf, die Verlegung der Gasversorgung über Wellingen nach Notzingen, die Instandsetzungen auf dem Friedhof oder von Feld- und Freizeitwegen und die Aktivierung der wichtigen Beleuchtung des Rad- und Fußweges nach Kirchheim zur Sicherheit von Jung und Alt. Die Vergrößerung des Gebietes für die Ortskernsanierung sei ebenfalls von der CDU-Bürgerliste angestoßen worden.

Um auch zukünftig die Bedürfnisse und Wünsche der Mitbürger zu erfahren, wurde die Aktion „Ihre Idee für Notzingen und Wellingen“ gestartet. Hierbei könnten die Mitbürger aktiv an der Zukunft der Gemeinde mitgestalten.

In den nächsten Jahren gälte es, die Rahmenbedingungen für junge Familien zu verbessern und ein generationenübergreifendes Leben und Wohnen mit sozialer Teilhabe zu ermöglichen. Hierzu gehöre die optimale Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch bedarfsorientierten Erhalt und Ausbau der Kleinkinder- und Schülerbetreuung mit hoher Qualität und Flexibilität. Es gelte, die Rahmenbedingungen zu verbessern zum Erhalt des örtlichen Handels und Gewerbes nach dem Motto „Fahr nicht fort - Kauf am Ort“. Die Mischgebiete sollten erhalten bleiben, damit ein Wohnen und Arbeiten im Ort bei kurzen Wegen ermöglicht wird. Hierzu gehöre ein leistungsfähiger Breitbandausbau für Digitalisierung und damit für neue Arbeitsformen in Privathaushalten, Handel und Gewerbe. Dabei solle der dörfliche Charakter der Gemeinde am Rande eines Ballungsraumes erhalten bleiben.

Hierbei wolle die CDU Notzingen nicht nur mitwirken, sondern aktiv gestalten. Nach dem Motto „Nicht auf die Zukunft warten - denn die Zukunft ist schon da“ gelte es, den Mut zu haben, richtungsweisende Entscheidungen zu treffen. Dazu sei die Bürgerliste des CDU-Gemeindeverbands in Notzingen aktiv und bereit.pm

Anzeige