Kommunalwahl 2019

Gemeinschaft bewahren

UKW Unabhängige Kommunale Wählervereinigung tritt für Vereine ein.

Notzingen. Bei der Kommunalwahl treten in Notzingen 14 Kandidaten für die Unabhängige Kommunale Wählervereinigung (UKW) an.

Die UKW versteht sich als parteiunabhängige Wählervereinigung und wichtige Alternative zu den etablierten Parteien. Es entspricht dem Selbstverständnis der UKW, Entscheidungen mit Sachverstand und Ortsbezogenheit zu treffen, damit sich alle Generationen in Notzingen und Wellingen zu Hause und wohl fühlen können. Dafür treten zur Wahl an: Hans Prell, Roland Böbel, Vera Morlok-Gommel, Frank Hagmayer, Rebekka Rau, Marc Streicher, Dr. Irmtraut Schneider, Manfred Blessing, Alexander Schur, Andreas Siegler, Dr.-Ing. Susanne Schullerer, Rudi Grininger, Dr. Thomas Hornig und Bernd Reinold.

Allen Kandidaten liegt es am Herzen, die gute Dorfgemeinschaft mit einem reichen Angebot an unterschiedlichen Veranstaltungen und Festen zu erhalten. Der gute Besuch des Notzinger Dätscherfestes vor wenigen Tagen und die große Zahl der Helfer, die dieses Fest erst möglich gemacht haben, sind ein Beleg für die gute Dorfgemeinschaft und den Zusammenhalt in Notzingen. Gerade dies ist zu bewahren.

Die UKW tritt vor diesem Hintergrund dafür ein, die engagierte Vereins- und Jugendarbeit zu unterstützen. Gleichzeitig gilt es, den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden. Schnelles Internet im ganzen Ort ist dafür in jedem Fall anzustreben und einzufordern.pm

Anzeige