Unzugeordnete Artikel

A 8-Vollsperrung: Unfall mit hohem Sachschaden

Wendlingen. Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 30 000 Euro hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Freitag gegen 7 Uhr auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Wendlingen und Esslingen ereignet hat. Auf der dreispurigen Autobahn waren ein 46-Jahre alter VW Touran-Fahrer und eine 53-jährige Renault-Fahrerin auf dem mittleren Fahrstreifen von München in Richtung Karlsruhe unterwegs. Die Renault-Fahrerin wollte auf Höhe des Beschleunigungsstreifens bei der Anschlussstelle Wendlingen den Touran überholen und wechselte auf die linke Fahrspur. Dabei übersah sie aus Unachtsamkeit einen dort fahrenden 31-jährigen Golf-Fahrer, und beide Autos krachten ineinander. Der Renault geriet bei dem Zusammenstoß wieder nach rechts und schleuderte gegen den VW Touran. Schlussendlich überschlug sich der Renault und kam auf der mittleren Spur auf dem Dach zum Liegen. Die 53-jährige Fahrerin und der 31-jährige VW Fahrer erlitten dabei leichte Verletzungen. Ein Rettungsdienst brachte die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Alle drei Fahrzeuge waren derart demoliert, dass sie abgeschleppt werden mussten. Zu Beginn der Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Karlsruhe komplett gesperrt. Ab 7.30 bis 9 Uhr waren der rechte Fahrstreifen sowie der Beschleunigungsstreifen gesperrt. Hierdurch bildete sich ein Rückstau von rund vier Kilometern. Darüber hinaus mussten Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Kirchheim Öl, Benzin und Kühlflüssigeit von der Fahrbahn entfernen.lp


Anzeige