Unzugeordnete Artikel

Absteiger Eislingen steht am Abgrund

Vergangene Saison noch Gegner des TSV Weilheim in der Landesliga, droht dem FC Eislingen aktuell der Absturz in die Kreisliga. Nach neun Spielen steht der Traditionsverein von der Fils mit gerade mal vier Punkten am Tabellenende der Bezirksliga.

Einen Mittelfeldplatz hatte das Team um Neu-Trainer Carlo Greco zu Saisonbeginn als Ziel ausgegeben, nach der 0:2-Derbypleite gegen Faurndau vergangenen Sonntag wähnt sich das Gründungsmitglied der Oberliga Baden-Württemberg von 1978 am Tiefpunkt. „Die Bemühungen kann man keinem absprechen, aber das war mangelhaft“, grantelte Teammanager David Hilger nach dem Faurndau-Spiel.

Zehn Punkte wollen die Eislinger bis zur Winterpause noch holen, ehe personell nachgebessert werden soll - Trainer Greco steht allerdings nicht zur Debatte. „Er macht einen guten Job“, betont David Hilger.

Heute geht‘s für den FCE nach Neckartailfingen, am Sonntag kommt die SGEH ins Eichenbachstadion.tb

Anzeige