Unzugeordnete Artikel

Anders ist nicht immer besser

Zur Berichterstattung zur Oberbürgermeisterwahl

Viele Kirchheimer Bürgerinnen und Bürger scheinen sich nach einem Wechsel im Rathaus zu sehnen.

Aber ein Wechsel auf Gedeih und Verderb scheint uns nicht die richtige Lösung zu sein. So wie sich Dr. Pascal Bader präsentiert, ist er eben keine Alternative. Die Arbeit der Oberbürgermeisterin, des Gemeinderates und der Verwaltung schlechtzureden, die Menschen Glauben zu machen, bei ihm ginge alles schneller und besser, ist noch kein Rezept für eine positive Veränderung.

Davon zu reden, „viel stärker in Konzepten und Strategien zu denken“, ist wenig konkret. Was will er anders und besser machen als Frau Matt-Heidecker? Was sind seine „neuen Ideen“ und sein „neuer Stil“? Welche „Wünsche und Anregungen“ der über 40 000 Bürgerinnen und Bürger möchte er zur Basis seiner Arbeit machen? Wo steht er politisch? Werden bei ihm auch noch die gehört werden, die sich sozial engagieren, zum Beispiel bei AK Asyl, Brückenhaus, Familien-Bildungsstätte, NABU und anderen? Wie steht er zu den Kirchen, zur Diakonie, zu den anderen Glaubensgemeinschaften?

Es nur irgendwie anders machen zu wollen, ist nicht mit besser gleichzusetzen.

Thomas und Cornelia Brox, Lenningen

Anzeige