Unzugeordnete Artikel

Anwohner vereitelt Unfallflucht

Verkehr Lkw-Fahrer beschädigt beim Rückwärtssetzen ein parkendes Auto und fährt weiter.

Kirchheim. Ein nicht alltägliches Maß an Zivilcourage hat ein Anwohner der Kernerstraße im Kirchheimer Stadtteil Ötlingen am gestrigen Freitag gegen 10 Uhr morgens gezeigt. Zunächst wurde er Zeuge, wie ein Sattelschlepper mit polnischem Kennzeichen in der schmalen Straße zurücksetzen musste, weil er nicht um die Kurve kam. Dabei beschädigte der Auflieger einen parkenden Renault erheblich (Foto). Die Straße ist ohnehin für den Lkw-Verkehr gesperrt. Der Anwohner parkte daraufhin sein eigenes Auto um, damit der Lkw um die Kurve fahren konnte. Als er jedoch sah, dass der Lastwagen weiterfuhr und sich Richtung Autobahnauffahrt entfernte, nahm er mit seinem VW Polo die Verfolgung auf.

An einer Ampel gestellt

Als der Sattelzug an einer roten Ampel in der Hegelstraße halten musste, stellte sich der Verfolger mit seinem Auto kurzerhand quer vor den Lkw und hinderte ihn am weiterfahren. Den Fahrer eines dahinter stehenden Autos bat er, die Polizei zu rufen, da er sein eigenes Handy nicht dabei hatte. Anschließend überzeugte er den Lastwagenfahrer, an einer Tankstelle mit ihm auf die Polizei zu warten. Die kam kurze Zeit später und nahm die Daten der beteiligten Personen auf. Über den Halter des beschädigten Fahrzeugs ist vorläufig nichts bekannt. Vermutlich wird er sich aber über die Zivilcourage des Anwohners freuen, denn der sichtbare Schaden am Fahrzeug ist erheblich. zap

Anzeige