Unzugeordnete Artikel

„Atomwaffen sind Waffen des Teufels“

In ihrer Gedenkrede zitierte Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker die Hibakusha, die Überlebenden der Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki: „Atomwaffen sind Waffen des Teufels.“ Gemeinsam mit mehr als 3000 Amtskollegen weltweit, den „Mayors for Peace“, forderte sie erneut die vollständige Abschaffung aller Atomwaffen. „Ich habe Angst im Wissen darum, dass auch in unserem Land Atomwaffen lagern. Mir wird angst im Wissen um die Bestrebungen, neue Atomwaffen zu entwickeln“, sagte sie. Die Zerstörungskraft der vorhandenen Atomwaffen betrage mehr als das Zehntausendfache der Bomben auf Hiroshima und Nagasaki zusammen. Sie könnten die menschliche Gattung auslöschen.


Anzeige