Unzugeordnete Artikel

Auch die Holzfäller-Elite guckt in die Corona-Röhre

Randsport Nadine Münzenmaier aus Neuffen muss auf die European Trophy und die WM verzichten.

Nadine Münzenmaier in Aktion. Foto: Daniel Grund/Limex images
Nadine Münzenmaier in Aktion. Foto: Daniel Grund/Limex images

Neuffen. Der November hätte Nadine Münzenmaier eigentlich noch mal zwei echte Saison-Highlights bescheren sollen. Die 31-jährige Sport-Holzfällerin aus Neuffen wäre im Rahmen der European Trophy am vergangenen Wochenende und der Weltmeisterschaft am 29. November zum Jahresende auf die besten „Timbersportler“ Europas und der ganzen Welt getroffen. Nun steht allerdings fest, dass beide Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Coronapandemie abgesagt werden müssen.

Bereits im Juni wurden die internationalen Wettkämpfe, die in gewohnter Form als öffentliche Veranstaltungen geplant waren, abgesagt. Als Alternative wollten die Sportexoten in die Bavaria Studios in München umziehen, um die Saison - ohne Publikum vor Ort - umzusetzen. Im September fanden hier mit dem Six Nations Rookie Cup und dem Four Nations Cup erste internationale Wettkämpfe unter Berücksichtigung eines entsprechenden Hygienekonzeptes erfolgreich statt. Die European Trophy und Einzel-WM sollten im November am selben Ort folgen. Nun steht allerdings fest, dass beide Wettkämpfe coronabedingt nicht stattfinden werden. Wegen der weltweiten Verbreitung von Covid-19 und den aktuellen Beschränkungen in Deutschland haben die Organisatoren sich gegen die Durchführung der Wettkämpfe entschieden.

Die European Trophy, die am 8. November geplant war, sollte europäischen Top-Athleten zur Qualifikation für die World Trophy im kommenden Jahr dienen. Für die European Trophy wird derzeit nach einem Nachholtermin gesucht. Die Einzel-Weltmeisterschaft am 29. November in München war als Alternative zum internationalen Saison-Highlight gedacht, das in diesem Jahr ursprünglich in der Partille Arena im schwedischen Göteborg mit Einzel- und Teamwettbewerb hätte stattfinden sollen.

Demo-Wettkämpfe in der Region

Um trotzdem in Übung zu bleiben, plant Nadine Münzenmaier einige Demonstrations-Wettkämpfe mit anderen Sportlern im Ländle, unter anderem auch in der Teck-Region. pm/tb

Anzeige