Unzugeordnete Artikel

Auf den Spuren von Hesse, Mörike und Eyth

Kirchheim. Gäste und Einheimische der Teckstadt können bei einer literarischen Stadtführung am Samstag, 16. Juni, auf den Spuren von Hermann Hesse, Eduard Mörike und Max Eyth wandeln.

Der Rundgang in die Welt der Literatur beginnt mit dem Dichter-Ingenieur Max Eyth an dessen Geburtshaus in Kirchheim. Im Weiteren werden klangvolle Namen von Eduard Mörike bis Hermann Hesse durch Texte lebendig. Wer an der Stadtführung teilnimmt erfährt auch, warum Kirchheim als Kastanienstadt bekannt ist oder an wen Hermann Hesse sein Herz in der Teckstadt verlor.

Die literarische Stadtführung beginnt um 14.30 Uhr an der Kirchheim-Info. pm

1 Weitere Informationen zur literarischen Stadtführung und anderen musealen Angeboten in Kirchheim gibt es im Netz unter www.kirchheim-teck.de

Anzeige