Unzugeordnete Artikel

Aufatmen in Grabenstetten

Trossingen. Grenzenloser Jubel beim TSV Grabenstetten. Der abstiegsbedrohte Handball-Landesligist hat mit einem couragierten Auftritt das Kellerduell gegen die HSG Baar mit 30:28 (12:12) gewonnen und kletterte damit auf den zwölften Tabellenplatz.

Bis der erste Sieg im dritten Spiel unter dem neuen TSV-Coach Christoph Lanfermann feststand, hatten dessen Schützlinge eine wahre Herkulesaufgabe zu bewältigen. In der voll besetzten Trossinger Solweghalle war die gastgebende Handballspielgemeinschaft aus Talheim, Trossingen und Schura favorisiert. Die Gäste wollten sich keinesfalls verstecken und versuchten, motiviert an die Leistung der Vorwoche anzuknüpfen, als man sich Topteam Ober-/Unterhausen nur knapp mit 25:27 geschlagen hatte geben müssen.

Mann des Spiels war Matthias Griesinger, der einem ausgeglichenen Spiel im Schlussdrittel seinen Stempel aufdrückte. Seine sechs Treffer, ein gut aufgelegter Keeper Jonas Stäbler und ein Johannes Rödel, der sich kaum noch Fehlwürfe leistete, brachten den TSV beim 24:20 (50.) auf die Siegerstraße und sorgten für beste Stimmung, bevor es nun in eine knapp dreiwöchige Pause geht.male

Anzeige